Kinder rauchen heimlich: Treppenhaus voller Qualm

Die Kinder rauchten heimlich in einem Keller in Altenburg und warfen die glimmende Zigarette weg. (Symbolfoto)
Die Kinder rauchten heimlich in einem Keller in Altenburg und warfen die glimmende Zigarette weg. (Symbolfoto)
Foto: dpa
  • Kinder werfen in Altenburg brennende Zigarette weg
  • Matratze entzündet - Rauch zieht durchs Treppenhaus
  • Kinder rennen weg

In Altenburg haben drei heimlich rauchende Kinder die Bewohner eines Hauses in Gefahr gebracht. Die 13- bis 15-Jährigen hatten sich am Freitag in einem Keller in der Eschenstraße versteckt, um sich Zigaretten anzuzünden. Dabei warfen sie einen Glimmstengel weg, der eine Matratze entzündete, wie die Polizei am Sonntag berichtete.

Bewohner schnappt sich rauchende Matratze

Als Qualm durch das gesamte Treppenhaus kroch, bekamen es die drei mit der Angst zu tun und rannten davon. Ein Bewohner bemerkte den Rauch noch rechtzeitig, zog die Matratze vor das Haus und brachte die Glut unter Kontrolle.

Altenburger Polizei findet Kinder

Die hinzugerufene Polizei fand später zwei der Kinder in dem Wohngebiet und brachte sie zu ihren Eltern. Die Kripo ermittelt jetzt wegen fahrlässiger Brandstiftung.