Fiese Familien-Masche: Vater, Mutter und Kind bestehlen 89-Jährige

Am Sonntag ist eine fast 90-jährige Frau in Eisenach bestohlen worden. Eine Familie bat darum, ihre Toilette nutzen zu dürfen, und missbrauchte dann das Vertrauen der Rentnerin. (Symbolfoto)
Am Sonntag ist eine fast 90-jährige Frau in Eisenach bestohlen worden. Eine Familie bat darum, ihre Toilette nutzen zu dürfen, und missbrauchte dann das Vertrauen der Rentnerin. (Symbolfoto)
Foto: dpa
  • 89-Jährige in Eisenach bestohlen
  • Familie will Toilette nutzen und stiehlt Geld aus Wohnzimmer
  • Polizei warnt vor Betrügern

Am Sonntag ist eine fast 90-jährige Frau in Eisenach bestohlen worden. Eine Familie bat darum, ihre Toilette nutzen zu dürfen, und missbrauchte dann das Vertrauen der Rentnerin.

Familie bittet Rentnerin aus Eisenach um Gefallen und bestiehlt sie

Wie die Polizei am Montag mitteilte, klingelten ein Mann, eine Frau und ein Kind am Sonntagnachmittag gegen 15 Uhr an der Wohnungstür der 89-Jährigen in der Jakobstraße in Eisenach. Sie fragten die alte Dame, ob sie kurz ihre Toilette benutzen dürften. Die gutgläubige Senioren ließ daraufhin die drei in ihre Wohnung. Dabei gelang es einem der Erwachsenen, Bargeld aus einer Schublade im Wohnzimmer zu stehlen. Die Diebe verließen anschließend die Wohnung der Seniorin und verschwanden in Richtung Innenstadt.

Dieser Familie darf man nicht die Tür öffnen

Die Betrüger wurden wie folgt beschrieben: Der Mann soll etwa 50 Jahre alt sein, eine gedrungene Figur haben und circa 1,60 bis 1,65 Meter groß sein. Er trug außerdem eine beige Mütze. Die Frau wird auf ungefähr 20 Jahre geschätzt. Sie wird als schlank beschrieben und ist 1,65 bis 1,70 Meter groß. Sie hatte lange, dunkle und gelockte Haare. Beide sprachen laut Polizeibericht eine osteuropäische Sprache. Sie hatten ein Kind bei sich, einen etwa sechs Jahre alten Jungen. Er trug eine weinrote Bommelmütze und soll ebenfalls eine slawische Sprache gesprochen haben.

Polizei warnt vor dem Öffnen der eigenen Wohnung

Die Polizei warnt davor, Fremde in die Wohnung zu lassen, selbst wenn als Vorwand eine Art von Hilfesuche genannt wird. In solchen Fällen soll bei den Nachbarn geklingelt und um Beistand gebeten werden.

Regionalzug in Thüringen durch umgestürzte Bäume gestoppt

Zwei auf das Gleis gestürzte Bäume haben am Sonntag einen Regionalzug bei Ilmenau gestoppt. (Symbolfoto)
Zwei auf das Gleis gestürzte Bäume haben am Sonntag einen Regionalzug bei Ilmenau gestoppt. (Symbolfoto)
Foto: Martin Schutt / dpa
  • Regionalzug fährt gegen umgestürzte Bäume bei Ilmenau
  • Glücklicherweise keine Verletzten durch Unfall zu beklagen
Mehr lesen