Vor den Augen der Polizei: Mann demoliert Auto - Abbruchhaus umstellt

In Rüdersdorf bei Gera hat ein Mann ein Auto demoliert, es unverblümt vor der Polizei zugegeben und weitergemacht. (Symbolfoto)
In Rüdersdorf bei Gera hat ein Mann ein Auto demoliert, es unverblümt vor der Polizei zugegeben und weitergemacht. (Symbolfoto)
Foto: Imago/Seeliger
  • Kurioser Polizeieinsatz in Rüdersdorf
  • Mann beschädigt Auto - und macht vor den Augen der Ordnungshüter weiter
  • Verfolgung in Abbruchhaus

Ein Auto demoliert zu haben, scheint einen 47-Jährigen bei Gera regelrecht stolz gemacht zu haben: Der Mann gab nicht nur zu, der Täter gewesen zu sein, sondern machte vor den Augen von Polizisten einfach weiter.

Randalierer kommt zum Tatort zurück

Nach Angaben der Beamten ereignete sich der Vorfall am Sonntagmittag in Rüdersdorf. Ein Autobesitzer hatte die Ordnungshüter gerufen, weil der Spiegel seines Wagens abgetreten und der Lack zerkratzt worden war. Noch während die Polizisten die Anzeige aufnahmen, kam ein 47-Jähriger hinzu und outete sich als der Randalierer.

Flucht in Abbruchhaus in Rüdersdorf

Später machte er sich wieder an dem Auto zu schaffen, zerkratzte mit einem spitzen Gegenstand weiter den Lack, sagte, er werde es erneut tun, und rannte dann in ein Abbruchhaus. Die Polizei folgte ihm und forderte Verstärkung an, um den 47-Jährigen fassen zu können. Letztlich habe der Mann überzeugt werden können, aus dem Gebäude zu kommen und in ein Krankenhaus gebracht zu werden, heißt es in der Mitteilung der Beamten abschließend.

Unfälle in Kauf genommen: Unbekannte entfernen zehn Gullydeckel

In Münchenbernsdorf (Kreis Greiz) sind mehrere Gullydeckel von der Straße verschwunden. (Symbolfoto)
In Münchenbernsdorf (Kreis Greiz) sind mehrere Gullydeckel von der Straße verschwunden. (Symbolfoto)
Foto: imago stock&people
  • Unbekannte heben Gullydeckel von Straße im Kreis Greiz
  • Jetzt ermittelt die Polizei
Mehr lesen