Programm steht: Eisenacher Sommergewinn gibt sich weltoffen

Frau Sunna spielt beim Sommergewinn in Eisenach auch 2018 wieder eine gewichtige Rolle. (Archivfoto)
Frau Sunna spielt beim Sommergewinn in Eisenach auch 2018 wieder eine gewichtige Rolle. (Archivfoto)
Foto: Martin Schutt / dpa
  • Programm zum Sommergewinn 2018 in Eisenach vorgestellt
  • Festumzug gibt sich weltoffen
  • Frau Sunna vertreibt den Winter

Der Eisenacher Sommergewinn, eines der ältesten und größten Frühlingsfeste, legt in diesem Jahr den Fokus auf seine internationalen Kontakte. „Gemeinsam mit unseren Partnerstädten“ lautet das Motto des Festumzugs am 10. März, wie am Mittwoch die Sommergewinnzunft mitteilte. Sechs Partnerstädte hat die Wartburgstadt – in Frankreich, den USA, Dänemark, Weißrussland, Ungarn sowie Marburg in Hessen. Marburg wurde bereits im geteilten Deutschland im Juni 1988 Partnerstadt Eisenachs – eine der wenigen Ausnahmen von Kontakten zwischen Kommunen beider deutschen Staaten.

Großer Festumzug zum Sommergewinn in Eisenach

Mehr als 1200 Mitwirkende, zehn Kapellen und Spielmannszüge, über 100 Pferde und mehr als 40 Festwagen und Kutschen werden den Festzug durch die Altstadt gestalten. Dazu gehören auch die Partner aus Europa und den USA. Auf dem Marktplatz wird dann nach alter Tradition in einem Streitgespräch mit Frau Sunna der Winter vertrieben. Er wird nach seiner Niederlage symbolisch als Strohpuppe verbrannt. Im vergangenen Jahr verfolgten etwa 60.000 Schaulustige das Spektakel.

Die schönsten Fotos vom Sommergewinn 2017 in Eisenach:

Volksfest als Unesco-Kulturerbe

Das Fest wird vermutlich seit dem 13. Jahrhundert gefeiert und verbindet heidnische und christliche Bräuche. Die deutsche Unesco-Kommission nahm das Volksfest als immaterielles Kulturerbe auf.

Sommergewinn-Wettbewerb für Kinder

Auf die Pflege der Traditionen zielt ein Gestaltungswettbewerb um die drei Symbole des Sommergewinns Hahn, Ei und Brezel. Kinder bis 16 Jahren konnten dazu ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Die zehn einfallsreichsten und schönsten Einsendungen werden vom 23. Februar bis 23. März in der Sparkasse am Markt gezeigt. Die Exponate konnten bis zum 9. Februar im Zunfthaus in der Gargasse abgegeben werden.

Bildergalerie vom Sommergewinn früherer Jahre:

Raus in 60 Minuten: So spannend rätselt es sich in Thüringens Escape Rooms

Tillman Schubert ist Inhaber des Underground Escape Room Jena.
Tillman Schubert ist Inhaber des Underground Escape Room Jena.
Foto: Lutz Granert

Bei „Escape Games“ werden Teams aus zwei bis fünf Personen in einen Raum eingeschlossen und müssen durch das Lösen verschiedener Rätsel innerhalb von 60 Minuten den Schlüssel zum Ausgang finden. Ein Besuch im „Underground Escape Room“ in Jena-Ost.

Mehr lesen