Zu weit links gefahren: Kleinwagen kracht frontal in Linienbus

Laut Polizei sei die Autofahrerin zu weit links gefahren und es kam zum Zusammenstoß mit einem Linienbus.
Laut Polizei sei die Autofahrerin zu weit links gefahren und es kam zum Zusammenstoß mit einem Linienbus.
Foto: Axel Heyder
  • Unfall zwischen Bus und Pkw in Bufleben
  • Zwei Kinder im Unfallwagen
  • Auto muss abgeschleppt werden

In einer Linkskurve ist am Dienstagvormittag im Gothaer Landkreis ein Auto mit einem Linienbus zusammengestoßen. In den Unfall waren zwei Kinder verwickelt.

Fahrerin hält sich nicht an Rechtfahrgebot

In der Kirchstraße in Bufleben war die 37-Jährige Autofahrerin offenbar zu weit nach links ausgeschert, sodass sie in der Kurve mit der Front in die vordere Seite des Busses prallte. Wie die Polizei mitteilte, waren neben der Fahrerin noch ihre sechs und elf Jahre alten Kinder an Bord des Kleinwagens.

Schaden von 25.000 Euro entstanden

Im Bus befanden sich zwei Passagiere und der Fahrer. Verletzt wurde niemand, jedoch musste das Unfallauto abgeschleppt werden. Es ist ein Schaden von etwa 25.000 Euro entstanden.