Todesopfer bei Zugunglück in Gera

Auf der Bahnstrecke zwischen Gera-Thieschitz und Gera-Rubitz ist ein Mensch ums Leben gekommen. (Symbolfoto)
Auf der Bahnstrecke zwischen Gera-Thieschitz und Gera-Rubitz ist ein Mensch ums Leben gekommen. (Symbolfoto)
Foto: dpa
  • Tödlicher Unfall auf Bahnstrecke in Gera
  • Mensch stirbt zwischen Gera-Thieschitz und Gera-Rubitz.

Bei einem Zugunglück in Gera ist am Mittwoch ein Mensch getötet worden. Wie die Polizei mitteilte, ist die Identität noch ungeklärt. Der Unfall ereignete sich den Angaben zufolge an der Bahnstrecke zwischen Gera-Thieschitz und Gera-Rubitz.

Bahn-Passagiere in Gera betreut

64 Fahrgäste des Regionalzugs von Gera nach Erfurt wurden zunächst vorsorglich ärztlich betreut und später im Bus weiter gefahren. Die Unfallursache war zunächst unklar.

Polizei Thüringen warnt vor K.O.-Tropfen – Obacht beim Feiern

Besonders zu Anlässen, an denen man so ausgelassen feiert wie an Karneval, ist die Gefahr groß, K.O.-Tropfen untergejubelt zu bekommen.
Besonders zu Anlässen, an denen man so ausgelassen feiert wie an Karneval, ist die Gefahr groß, K.O.-Tropfen untergejubelt zu bekommen.
Foto: dpa
  • Polizei Thüringen mahnt zur Vorsicht beim Feiern
  • Täter mischen K.O.-Tropfen in Getränke
  • Verdächtige Symptome und Verhaltenstipps
Mehr lesen