150 Meter Leitplanke niedergewalzt: 40-Tonner auf A38 eingeklemmt

Auf der A38 bei Nordhausen hat ein Fahrer am Mittwoch (28.02.2018) die Kontrolle über seinen Lkw verloren und ist in die Mittelleitplanke gekracht.
Auf der A38 bei Nordhausen hat ein Fahrer am Mittwoch (28.02.2018) die Kontrolle über seinen Lkw verloren und ist in die Mittelleitplanke gekracht.
Foto: Polizei
  • Lkw verunglückt auf A38 bei Nordhausen
  • 150 Meter Leitplanke niedergewalzt
  • Autobahn gesperrt

Nach einem Lkw-Unfall in den frühen Mittwochmorgenstunden ist die A38 bei Nordhausen erneut gesperrt. Wie Janet Krebs von der Autobahnpolizei mitteilte, ist ein 40-Tonner in der Mittelleitplanke eingeklemmt.

Lkw-Unfall - Fotos von der A38:

Lkw klemmt zwischen Anschlussstellen Nordhausen und Nordhausen West

Gegen 3.30 Uhr soll es auf der Autobahn 38 zwischen den Anschlussstellen Nordhausen und Nordhausen West zu dem Unfall gekommen sein. Ein Lkw-Fahrer verlor aus Unachtsamkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug und krachte in die Mittelleitplanke. Diese wurde auf einer Länge von 150 Metern regelrecht niedergewalzt, so Krebs.

Beide Fahrspuren der A38 gesperrt

Scheinbar ist der Laster mit Katalogen beladen. Derzeit werde wohl überlegt, wie man das Ungetüm bergen kann. Beide Fahrspuren sind gesperrt. Der Verkehr wird auf den Standstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Autobahn muss zur Bergung erneut komplett gesperrt werden

Der neuerliche Unfall werde wohl noch länger den Verkehr blockieren. "Es kann sein, dass die Autobahn für die Bergung erneut komplett gesperrt werden muss", erklärt die Polizeisprecherin. Zum Schaden konnte am Morgen noch keine Aussage getätigt werden.

A38 am Dienstagabend erst wieder freigegeben

Erst am Montag verunglückte ein Gefahrentransport auf der A38 zwischen Großwechsungen und Bleicherode. Heißes, flüssiges Aluminium breitete sich auf der Fahrbahn aus. Die A38 war für mehr als 24 Stunden gesperrt.