Batman in Not - Fledermäuse leiden unter Frost

Fledermäuse in Thüringen leiden unter dem Frost der letzten Wochen. (Archiv)
Fledermäuse in Thüringen leiden unter dem Frost der letzten Wochen. (Archiv)
Foto: imago stock&people / imago/blickwinkel
  • Kälte setzt Fledermäusen massiv zu
  • Gefundene Tiere können beim Fledermausnotruf gemeldet werden

Nicht nur viele Menschen leiden unter der langanhaltenden Kälte in Thüringen. Auch Fledermäuse sind immer häufiger Opfer der niedrigen Temperaturen.

Immer mehr leblose Fledermäuse gefunden

Die derzeitigen tiefen Temperaturen setzen nach Angaben der Erfurter Stiftung Fledermaus den fliegenden Säugetieren im Freistaat massiv zu. In den letzten Tagen seien immer wieder Fledermäuse gefunden worden, die außerhalb ihres Winterquartiers flugunfähig am Boden lägen, teilte die Stiftung am Freitag mit.

Fundtiere beim Fledermausnotruf melden

Wer ein verirrtes oder apathisches Exemplar finde, könne es vorsichtig in eine mit einem Handtuch gepolsterte Schachtel mit Luftlöchern setzen. Wenn das Tier zwischen Ohrenpartie und Schulterblättern einen gewölbten Kragen hat, verfüge es über genug Fettreserven für den Rest des Winters. Dann könne dem Tier per Pipette oder Teelöffel ein wenig Wasser gereicht und abgewartet werden, ob es sich wieder erholt. Generell solle man zusätzlich den Fledermausnotruf anrufen, hieß es. Diesen erreicht ihr unter der (0361) 26 55 98 98.