Veröffentlicht inThüringen

Radler rastet aus – 61-Jähriger in Gera verprügelt

Polizeiauto im Einsatz
Foto: dpa
  • Fußgänger will, dass Radfahrer auf Straße fährt
  • Radler rastet aus und verprügelt Mann

In Gera rastete ein Radfahrer aus und verprügelte einen älteren Herren. Der Vorfall ereignete sich bereits am Montagmorgen.

Rentner weißt Radfahrer in Gera auf Straße hin

Der 61-jährige Mann war gegen halb zehn am Montagmorgen auf dem Gehweg in der Altenburger Straße unterwegs, als er den Radler antraf. Er forderte ihn auf, die Straße zu benutzen, was den Prügelknaben bereits derart reizte, dass er das Opfer zunächst zur Seite stieß und weiter fuhr, wie es im Polizeibericht heißt.

Erneutes Treffen an Ampelkreuzung

Beide begegneten sich an der Kreuzung Altenburger Straße/Bauvereinstraße erneut. Wieder kam es zur verbalen Auseinandersetzung, die den Radfahrer komplett ausrasten ließen. Er schlug den Mann mehrfach und trat noch auf ihn ein, als er bereits am Boden lag. Der Fußgänger erlitt leichte Verletzungen. Der brutale Radfahrer verschwand Richtung Stadtzentrum.

Polizei hofft auf Zeugen

Die Polizei ist jetzt auf der Suche nach dem Täter. Er soll etwa 35 Jahre alt, 1,80 Meter groß und schlank sein. Er hat kurze, braune bis hellbraune Haare und war mit einer Jeanshose und einem Rucksack bekleidet. Wer Angaben zum brutalen Radler machen kann, soll sich bitte unter der (0365) 82 90 bei der Polizei Gera melden.