Rentner stundenlang eingeklemmt: Polizei sucht mit Großaufgebot

Auch Spürhunde wurden bei der Suche nach dem Rentner in Arnstadt eingesetzt. (Symbolbild)
Auch Spürhunde wurden bei der Suche nach dem Rentner in Arnstadt eingesetzt. (Symbolbild)
Foto: dpa
  • 75-Jähriger stundenlang in Arnstadt gesucht
  • Rettungshundestaffel und Polizeihubschrauber im Einsatz
  • Rentner eingeklemmt in Gasse gefunden

Nach stundenlanger Suche mit Polizeihubschrauber, Fährtenhund und Rettungshundestaffel haben Feuerwehrleute einen 75-Jährigen in Arnstadt (Ilm-Kreis) aus einer hilflosen Lage befreit. Der Mann wurde am Mittwoch zwischen einer Hauswand und einer Blumenrabatte eingeklemmt entdeckt, wie die Polizei mitteilte.

Rentner aus Pflegeheim in Arnstadt vermisst

Bereits seit dem Vorabend war der Senior in einer Pflegeeinrichtung vermisst worden, wo er erst seit einem Tag untergebracht war. Am Dienstag gegen 20 Uhr alarmierten Pflegerinnen die Polizei. Weil der Mann demenzkrank ist und als orientierungslos gilt, wurden umgehend umfangreiche polizeiliche Suchmaßnahmen eingeleitet.

Fährtenhund folgte Spur bis zum Arnstädter Bahnhof

Zunächst kam ein Fährtenhund zum Einsatz, der auch eine Spur bis zur ehemaligen Wohnung des Mannes aufnahm. Der 75-Jährige war aber nicht dort. Die Fährte führte weiter in Richtung Bahnhof. Da der Hund der Spur des Vermissten auch an einer Bahnlinie entlang folgte, mussten die Züge im Bereich Arnstadt "auf Sicht fahren", das heißt zwischen Schrittgeschwindigkeit und höchstens 40 Stundenkilometern.

Bundespolizei in Erfurt informiert

Vorsorglich wurde die Bundespolizeiinspektion Erfurt informiert. Der Polizeihubschrauber überflog mehrfach die zuvor vom Fährtenhund abgesuchte Strecke – leider ohne Erfolg. Später kam dann noch die Rettungshundestaffel Marlishausen zum Einsatz. Die Hunde konnten ebenfalls eine Fährte aufnehmen, jedoch ebenso ohne positives Ergebnis.

Mann eingeklemmt in Kohlgasse in Arnstadt gefunden

Als sämtliche Maßnahmen nichts halfen, bereitet die Kriminalpolizei Gotha am Mittwochmorgen eine Öffentlichkeitsfahndung vor. Noch während der Vorbereitungen wurde der 75-Jährige in der Kohlgasse in Arnstadt gefunden. Er lag eingeklemmt zwischen einer Hauswand und einer Blumenrabatte. Die Kameraden der Feuerwehr befreiten den Rentner aus seiner misslichen Lage und brachten ihn in ein Krankenhaus.