Veröffentlicht inThüringen

„Scheiß Araber“ – Glatzkopf verprügelt jugendlichen Afghanen

Neonazi-Aufmarsch in Dessau-Roßlau: Fast jede zweite rassistische Gewalttat in Deutschland ist laut Statistik vergangenes Jahr im Osten verübt worden.
Neonazi-Aufmarsch in Dessau-Roßlau: Fast jede zweite rassistische Gewalttat in Deutschland ist laut Statistik vergangenes Jahr im Osten verübt worden. Foto: Sebastian Willnow/Archiv
  • Ausländerfeindlicher Angriff im Landkreis Nordhausen
  • Mann mit Frau und Kind geht in Sollstedt auf Afghanen los
  • Polizei sucht Zeugen

Ein 17-jähriger Afghane ist am Montag im Landkreis Nordhausen offenbar Opfer einer fremdenfeindlichen Attacke geworden. Der Angreifer war in Begleitung einer Frau und eines Kindes in Sollstedt unterwegs, als er mit einer Glasflasche auf den Jugendlichen losging.

Afghane auf Norma-Parkplatz angegriffen

„Scheiß Araber“ soll der 25 bis 30 Jahre alte Mann dem Afghanen entgegengerufen haben, so heißt es von der Polizei. Auf dem Norma-Parkplatz Am Bahndamm attackierte er den 17-Jährigen erst mit einer Glasflasche und verpasste ihm dann noch zwei Kopfnüsse. Abschließend machte er sich aus dem Staub.

Wer hat den betrunkenen Mann mit Glatze gesehen?

Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich der Vorfall gegen 18.30 Uhr. Der Schläger hatte eine Glatze und trug eine weiße Jacke mit abgesetzten schwarzen Streifen. Er soll betrunken gewesen sein. Die Polizei bittet Zeugen, die den Angriff beobachtet haben, sich unter der Telefonnummer (03631) 960 zu melden.