Veröffentlicht inThüringen

Tonnenschwere Seeminen in Thüringen entdeckt

Seemine
Foto: Imago / Phototek
  • Tonnenschwerer Sprengkörper in Bad Klosterlausnitz gefunden
  • Seemine auf dem Gelände der ehemaligen Luftmunitionsanstalt

Auf dem Gelände der ehemaligen Luftmunitionsanstalt in Bad Klosterlausnitz sind drei tonnenschwere Seeminen entdeckt worden. Wie das Ordnungsamt der Kommune am Freitag bestätigte, wurden die drei jeweils rund eine Tonne schweren Sprengkörper am Donnerstag geborgen und entsorgt. Gefunden worden waren die Seeminen den Angaben zufolge bereits am Montag. Zuerst hatte die „Ostthüringer Zeitung“ berichtet.

Ehemaliges Munitionslager in Bad Klosterlausnitz

In dem Wald im Saale-Holzland-Kreis war im Zweiten Weltkrieg ein Lager für Munition der Luftwaffe mit Dutzenden Bunkern angesiedelt. Immer wieder wird auf dem Areal Munition entdeckt. Meistens ist es nicht möglich, die Funde zu entschärfen, sie müssen dann an Ort und Stelle gesprengt werden.