Veröffentlicht inThüringen

Gehweg explodiert: Hubschraubereinsatz nach lautem Knall

Der Gehweg ist zerstört.
In Stadtilm im Ilm-Kreis ist am Dienstag der Gehweg explodiert. Offenbar hat Luftdruck den Bürgersteig zerborsten. Fotos: Tony Schmidt
  • Gehweg in Stadtilm explodiert
  • Anwohner hören lauten Knall
  • Großeinsatz der Polizei im Ilm-Kreis ausgelöst

Schreckmoment am Dienstag im Ilm-Kreis: In Stadtilm kam es am Vormittag zu einer Explosion. Wie ein Sprecher der Polizei in Ilmenau mitteilt, wählte ein Bürger gegen 10.15 Uhr den Notruf, weil in der Weimarischen Straße der Gehweg im wahrsten Sinne des Wortes in die Luft gegangen ist.

Bildergalerie: Bürgersteig in Stadtilm zerborsten

Feuerwehr Stadtilm rückt aus

Sofort rückten die alarmierten Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Stadtilm und die Polizei aus. Mehrere Rettungskräfte und sogar ein Polizeihubschrauber kamen zum Einsatz. Vor Ort sahen die Beamten das Ungemach: einen völlig zerstörten Fußweg. Sofort prüften die Einsatzkräfte mit einem Messgerät, ob Gas oder andere gefährliche Stoffe ausgetreten sind – ergebnislos.

Explosion dank Pressluft

Nachdem die Umgebung abgesucht wurde, konnte die Ursache für die vermeintliche Explosion schnell ausfindig gemacht werden. Bei Bauarbeiten einer Telefonfirma wurde ein leeres Erdkabel mittels Sonde, welche unter hohem Druck steht, geprüft. Weil der zu prüfende Kabelschacht beschädigt war, trat offenbar Pressluft aus, die nach oben stieg und den Gehweg zersprengte, so der Polizeisprecher. Offenbar kam es dabei zu einem lauten Knall, was die Vermutung eine Explosion nahelegte. Der Bürgersteig ist dabei auf einer Größe von rund 2 x 3 Metern zerstört worden.

Tiefbaufirma überprüfte den Gehweg

Eine Tiefbaufirma machte im Anschluss weitere Messungen an beschädigten Bürgersteig. Zusätzlich wurde der Bereich mit Bauzäunen gesichert. In den nächsten Tagen soll der Gehweg wieder repariert werden.