Auto kracht gegen Betonpfosten - Fünf junge Menschen schwer verletzt

Gegen Mitternacht kam es im Landkreis Sonneberg zu einen schweren Unfall - ein vollbesetzter Wagen prallte gegen zwei Betonpfosten, alle Insassen wurden schwer verletzt. (Symbolbild)
Gegen Mitternacht kam es im Landkreis Sonneberg zu einen schweren Unfall - ein vollbesetzter Wagen prallte gegen zwei Betonpfosten, alle Insassen wurden schwer verletzt. (Symbolbild)
Foto: Imago/7aktuell
  • Fünf Insassen nach Unfall in Föritz schwer verletzt
  • Rettungshubschrauber fliegt Verletzte ins Krankenhaus
  • Ursache für Unfall bei Sonneberg noch unklar

Ein 21-Jähriger ist in Föritz (Landkreis Sonneberg) mit seinem Wagen gegen Betonpfosten gekracht - fünf junge Menschen wurden bei dem Unfall schwer verletzt.

Vollbesetzter Wagen prallt in Föritz gegen Betonpfosten

Der 21-Jährige hatte in der Nacht zum Mittwoch in einer Rechtskurve die Kontrolle über sein Auto verloren, wie die Polizei Saalfeld mitteilte. Der Wagen prallte gegen zwei Betonpfosten, drehte sich um die eigene Achse und blieb auf der Seite liegen. Im Auto saßen noch drei Frauen und ein Mann im Alter von 16 bis 23 Jahren.

Rettungshubschrauber im Einsatz bei Föritz - Fünf Schwerverletzte

Fahrer und Insassen wurden mit einem Rettungshubschrauber schwer verletzt in Krankenhäuser gebracht. Die Unfallursache war noch unklar. Der Schaden wird nach ersten Erkenntnissen auf etwa 23.000 Euro geschätzt.