Nach Mühlhausen-Inferno: 25.000 Euro Belohnung für Hinweise ausgesetzt

Die Versicherung hat zur Aufklärung des schweren Falls der Brandstiftung in Mühlhausen eine Belohnung von 25.000 Euro ausgesetzt.
Die Versicherung hat zur Aufklärung des schweren Falls der Brandstiftung in Mühlhausen eine Belohnung von 25.000 Euro ausgesetzt.
Foto: Montage: WichmannTV/Jens Kalaene/dpa
  • Nach Großbrand in Mühlhausen bittet Polizei um Hinweise
  • Wer hat Hinweise auf die Brandstifter?
  • 25.000 Euro Belohnung ausgesetzt

Nach dem verheerenden Brand eines Wohn- und Geschäftshauses im Februar in Mühlhausen fehlt der Polizei noch immer eine heiße Spur. Sie hofft nun auf Mithilfe aus der Bevölkerung. Hinweisgebern könnte eine satte Belohnung winken.

Fotos vom schweren Brand in Mühlhausen im Februar

Wohnhaus in Mühlhausen in Brand gesetzt

Bei dem Feuer in der Nacht Anfang des Jahres verloren 14 Bewohner der Wanfrieder Straße ihr Zuhause. Sieben Menschen erlitten eine Rauchvergiftung. Ermittlungen ergaben, dass der Brand absichtlich gelegt wurde. Wie die Polizei mitteilte, hatten gleich mehrere Stellen Feuer gefangen.

Bevölkerung soll bei Aufklärung helfen

Die Ermittler der Polizei arbeiten laut eigenen Angaben auf Hochtouren. Sie suchen nun dringend weiter nach Hinweisen aus der Bevölkerung, die zur Aufklärung der Straftat beitragen. Wem sind Personen oder Fahrzeuge unmittelbar vor dem Brand, während des Brandes oder auch danach am Brandort aufgefallen, die sich verdächtig verhalten haben? Wer hat Äußerungen von Personen wahrgenommen, die im Zusammenhang mit dem Brand stehen können?

Akute Einsturzgefahr in Mühlhausen: Wohnhaus teilabgerissen

25.000 Euro Belohnung für Hinweise auf Brandstifter von Mühlhausen

Hinweise nimmt die Polizei unter der Nummer (03601) 45 10 entgegen. Die Versicherung hat mittlerweile eine Belohnung in Höhe von 25.000 Euro für Hinweise ausgesetzt, die zur Aufklärung der Tat führen.