Großaufgebot durchkämmt Dorf: Suche nach jungem Mädchen

Mit einem Großaufgebot durchkämmten die Einsatzkräfte das 1400-Seelen-Dorf nach dem vermissten Mädchen. (Symbolbild)
Mit einem Großaufgebot durchkämmten die Einsatzkräfte das 1400-Seelen-Dorf nach dem vermissten Mädchen. (Symbolbild)
Foto: Imago/Biky
  • Mädchen flieht vor medizinischer Behandlung
  • Polizei, Feuerwehr, Hunde und Hubschrauber im Einsatz in Mosbach
  • 15-Jährige gefunden

Bei der Suche nach einem 15-jährigen Mädchen aus Mosbach rückte die Polizei und Feuerwehr am Dienstag mit einem Großaufgebot in den 1400 Seelen-Ort im westthüringischen Wutha-Farnroda an. Beamte der Polizei Eisenach, der Bereitschaftspolizei Thüringen sowie knapp 40 Kräfte der Feuerwehr Mosbach samt Rettungshundestaffel und Hubschrauber kamen zum Einsatz.

Suche nach behandlungsbedürftiger Vermissten

Die psychisch kranke Jugendliche war zuvor aus einer „dringend medizinisch notwendigen Behandlung“ geflohen, heißt es von der Polizei. Die Suchaktion war erfolgreich. Die Helfer trafen die 15-Jährige unverletzt an. Ein Richter des Amtsgerichts Eisenach ordnete die Einweisung des Mädchens in eine Psychiatrie an. Polizisten brachten die Jugendliche noch am gleichen Tag in die Einrichtung.

Es hüpft und hüpft und hüpft – neue Känguru-Sichtung im Osten

In Thüringen und Sachsen wird immer noch nach einem Känguru aus Meuselwitz gesucht. (Symbolfoto)
In Thüringen und Sachsen wird immer noch nach einem Känguru aus Meuselwitz gesucht. (Symbolfoto)
Foto: dpa
  • Känguru aus Thüringen bleibt verschwunden
  • Neue Sichtung im Landkreis Leipzig
Mehr lesen