Vergewaltigung am Bahnhof: 42-jährige Frau missbraucht

In der Nacht zum Dienstag soll eine Frau auf dem Bahnhofsvorplatz in Gotha von einem 35-Jährigen gegen ihren Willen zu sexuellen Handlungen gezwungen worden sein. (Symbolbild)
In der Nacht zum Dienstag soll eine Frau auf dem Bahnhofsvorplatz in Gotha von einem 35-Jährigen gegen ihren Willen zu sexuellen Handlungen gezwungen worden sein. (Symbolbild)
Foto: Imago/Becker & Bredel
  • Mann zwingt Frau zu sexuellen Handlungen am Bahnhof in Gotha
  • Opfer kann flüchten und Hilfe rufen
  • Polizei Gotha ermittelt wegen Verdachts auf Vergewaltigung

Eine Frau soll in der Nacht zum Dienstag auf dem Bahnhofsvorplatz in Gotha von einem 35 Jahre alten Mann vergewaltigt worden sein. Die Polizei hat entsprechende Ermittlungen eingeleitet.

Sexueller Übergriff am Bahnhof in Gotha

Gegen 2.30 Uhr soll sich der Verdächtige an der 42-Jährigen vergangen haben, heißt es von den Beamten. Ihr gelang es schließlich, zu flüchten und Hilfe zu rufen. Sie wurde leicht verletzt.

Polizeibekannter Mann landet in Psychiatrie

Der Mann ist der Polizei bereits wegen verschiedener Straftaten ein Dorn im Auge. Er wurde vorläufig festgenommen und ist inzwischen auf Beschluss eines Amtsrichters in einer geschlossenen Psychiatrie untergebracht. Die Polizei ermittelt weiter wegen des Verdachts auf Vergewaltigung.

Nach Raubüberfall: Wer hat das Opfer mit der Kopfwunde gesehen?

In Arnstadt soll ein Mann überfallen worden sein - doch die Polizei sucht Opfer und Täter. (Symbolbild)
In Arnstadt soll ein Mann überfallen worden sein - doch die Polizei sucht Opfer und Täter. (Symbolbild)
Foto: dpa
  • Mann womöglich in Arnstadt brutal überfallen
  • Opfer läuft mit Kopfwunde davon
  • Polizei sucht Angreifer und Geschädigten
Mehr lesen