Auf dem Weg zu schwerem Unfall: Drei Feuerwehrmänner verletzt

Auf dem Weg zu einem Rettungseinsatz auf der A4 (27.07.2018) ist ein Fahrzeug der Feuerwehr selbst in einen Unfall verwickelt worden. Nach Angaben der Polizei wurden dabei offenbar drei Feuerwehrleute verletzt.
Auf dem Weg zu einem Rettungseinsatz auf der A4 (27.07.2018) ist ein Fahrzeug der Feuerwehr selbst in einen Unfall verwickelt worden. Nach Angaben der Polizei wurden dabei offenbar drei Feuerwehrleute verletzt.
Foto: Feuerwehr Großstöbnitz
  • Feuerwehr auf dem Weg zu schwerem Unfall auf A4
  • Tanklöschfahrzeug kollidiert mit Lkw
  • Drei Feuerwehrleute im Krankenhaus

Auf dem Weg zu einem Rettungseinsatz auf der A4 ist ein Fahrzeug der Feuerwehr selbst in einen Unfall verwickelt worden. Nach Angaben der Polizei wurden dabei offenbar drei Feuerwehrleute verletzt.

Feuerwehr-Unfall auf dem Weg zum Einsatz

Die Kameraden waren eigentlich unterwegs, um einen brennenden Gefahrgut-Transporter auf der Autobahn bei Schmölln zu sichern – der Lkw hatte Gasflaschen geladen, anfangs bestand dort Explosionsgefahr. Doch eines der Feuerwehrautos kam nicht am Unfallort an.

Zusammenstoß mit Lkw auf A4

Nach bisherigen Erkenntnissen geriet das Tanklöschfahrzeug vom Typ TLF 3000 auf der A4 mit einem Lkw zusammen, der im Stau stand und laut Angaben der Kameraden "urplötzlich" aus der Warteschlange ausscherte. Bei der Kollision erlitten drei Feuerwehrmänner leichte Verletzungen und kamen in ein Krankenhaus, welches sie zum Nachmittag aber bereits wieder verlassen konnten.

Fotos vom Gefahrgut-Unfall auf A4 bei Schmölln