Veröffentlicht inThüringen

Drama auf A4: Feuerwehr rettet Menschen und zeigt Herz für Tiere

Feuerwehr Tierrettung A4 Gera Langenberg
Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der A4 an der Anschlussstelle Gera-Langenberg wurden am Sonntag (05.08.2018) zwei Menschen teils schwer verletzt. Zwei Hunde, die ebenfalls in dem Unfallwagen waren, wurden von der Feuerwehr liebevoll umsorgt. Die Unfallursache ist bisher nicht geklärt. Foto: feuerwehr-gera.de
  • Schwerer Unfall auf A4 bei Gera-Langenberg
  • Zwei Menschen teils schwer verletzt
  • Insassen werden geborgen und in Klinik gebracht
  • Feuerwehr kümmert sich liebevoll um vierbeinige Mitfahrer

Dass bei der Feuerwehr keine Maschinen, sondern Menschen mit dem Herz am rechten Fleck arbeiten, haben die Kameraden aus Gera am Sonntag eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Bei einem schweren Unfall auf der A4 kümmerten sie sich nicht nur um die Rettung der teils schwer verletzten Menschen, sie umsorgten auch zwei Vierbeiner, die in dem Unfallwagen mit verunglückten. In einem Facebook-Beitrag dokumentierte die Feuerwehr ihre Rettungsaktion nahe der Anschlussstelle Gera-Langenberg.

Fotos der Mensch- und Tier-Rettung auf der A4 bei Gera:

Auto kommt von A4 ab und überschlägt sich

Gegen 16 Uhr rückten am Sonntagnachmittag die Kameraden der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr Gera-Langenberg laut eigenen Angaben zusammen mit dem Notarzt zur A4 aus. Dort war aus ungeklärter Ursache ein Auto von der Straße abgekommen und gegen die Schallschutzmauer geprallt. Das Fahrzeug überschlug sich im Anschluss und blieb als Wrack im Graben neben der Autobahn liegen.

Schwer verletzte Frau mit Spineboard aus Graben geborgen

Die beiden Insassen konnten aus dem Fahrzeug befreit werden, eine Frau war schwer, ein Mann leicht verletzt. Die Insassin wurde mit einem Spineboard aus dem Graben in den Rettungswagen gehoben. Dabei handelt es sich um eine lange Planke, auf der Unfallopfer fixiert werden können, bei denen eine Verletzung der Wirbelsäule nicht auszuschließen ist.

Kameraden beweisen Herz für Tiere und beruhigen verunglückte Hunde

Doch damit war die Rettungsaktion noch nicht am Ende: Denn zusammen mit den menschlichen Insassen waren zwei Hunde im Auto verunglückt. Die Vierbeiner hatten jedoch ihren felligen Schutzengel dabei und blieben glücklicherweise unverletzt. Die Kameraden aus Langenberg kümmerten sich liebevoll um die beiden, beruhigten die Tiere und gaben ihnen Wasser und Streicheleinheiten. Anschließend nahm das Tierheim Gera die Hunde vorübergehend in Obhut. Jetzt ermittelt die Polizei zur Unfallursache.