23-Jähriger droht Mutter mit Messer und Tod

Ein betrunkener 23-Jähriger hat im Landkreis Sonneberg seine Mutter mit einem Messer bedroht und sie mit einer Flasche beworfen. Außerdem habe er ihr mit dem Tod gedroht. (Symbolfoto)
Ein betrunkener 23-Jähriger hat im Landkreis Sonneberg seine Mutter mit einem Messer bedroht und sie mit einer Flasche beworfen. Außerdem habe er ihr mit dem Tod gedroht. (Symbolfoto)
Foto: imago/AFLO
  • Sohn bedroht Mutter in Neuhaus am Rennweg
  • 23-Jähriger hat Messer in der Hand und droht mit Tod der Frau
  • Polizei bringt ihn in Zelle und ermittelt gegen ihn

Ein betrunkener 23-Jähriger hat im Landkreis Sonneberg seine Mutter mit einem Messer bedroht und sie mit einer Flasche beworfen. Außerdem habe er ihr mit dem Tod gedroht, teilte die Polizei in Saalfeld am Mittwochmorgen mit. Auch Einrichtungsgegenstände in der Wohnung in Neuhaus am Rennweg habe er zerstört.

23-jähriger Sohn bedroht Mutter mit Messer in Neuhaus am Rennweg

Die Mutter sei leicht verletzt worden. Sie hatte am Dienstagabend gegen 23 Uhr die Polizei gerufen. Die Beamten nahmen den jungen Mann in Gewahrsam und stellte das Messer sicher. Er musste die restliche Nacht in einer Zelle verbringen. Gegen ihn wird nun wegen des Verdachts der Bedrohung, der gefährlichen Körperverletzung und wegen Sachbeschädigung ermittelt. So hatte er einen Stuhl demoliert. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,74 Promille.

Hilfe bei häuslicher Gewalt

Anmerkung der Redaktion: Wenn du selbst häusliche Gewalt erlebst oder jemanden kennst, der darunter leidet, kannst du dir bei der Opferhilfe Thüringen helfen lassen. Im Internet findest du alle wichtigen Informationen und Zuständigkeiten auf der Homepage www.opferhilfe-thueringen.de. Frauen können sich speziell an das Hilfe-Telefon wenden. Die Beratung unter der Nummer (08000) 11 60 16 erfolgt anonym, streng vertraulich und kostenfrei.