Veröffentlicht inThüringen

Cabrio verliert Bodenkontakt: Vier teils schwerst Verletzte bei Sportwagen-Unglück

Cabrio unfall
Foto: imago/Becker&Bredel
  • Vier zum Teil schwerst Verletzte bei Unfall im Wartburgkreis
  • Sportwagen verunglückt zwischen Buttlar und Sünna
  • Cabrio verliert Bodenkontakt und schleudert durch Luft
  • Hubschrauber kommt an der B84 zum Einsatz

Im Wartburgkreis sind bei einem folgenschweren Unfall am Samstag vier Menschen zum Teil schwerst verletzt worden. Laut Polizei verunglückte ein Cabrio auf der B84 bei Buttlar während einer Ausfahrt.

Vier Menschen verunglücken zwischen Buttlar und Sünna

Der Fahrer des Sportwagens sei in Richtung Sünna unterwegs gewesen. An einer Steigung habe der Mann kurz hinter einer leichten Rechtskurve beschleunigt und dabei die Kontrolle über sein Auto verloren. Auf regennasser Fahrbahn brach offenbar das Heck aus, der Sportwagen kam ins Schleudern.

Cabrio drehte sich in Luft und überschlägt sich zweimal

In der Folge sei das Auto nach links von der Straße abgekommen, durchfuhr den Straßengraben samt Baumreihe, rutschte auf der angrenzenden Wiese über einen Erdhügel und verlor dadurch den Bodenkontakt. Das Cabrio drehte sich in der Luft und überschlug sich zweimal, nachdem es auf der Wiese landete.

Alle vier Insassen wurden verletzt

Alle vier Insassen wurden bei dem schweren Unfall verletzt. Weil es sich bei dem Sportwagen um ein Cabrio handelte, erlitten zwei der Insassen schwerste Verletzungen, so die Polizei. Die Beifahrerin musste mit einem Rettungshubschrauber ins Klinikum nach Fulda geflogen werden.

B84 im Wartburgkreis voll gesperrt

Am Cabrio entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Wegen des Einsatzes und der Bergung musste die Bundesstraße zwischen Buttlar und Sünna für etwa 90 Minuten komplett gesperrt werden.