Familie verliert Obdach: Haus brennt nieder - Bewohner rettet sich

Das Haus in Gießübel brannte komplett ab.
Das Haus in Gießübel brannte komplett ab.
Foto: Marcus Heinz
  • Feuer zerstört Haus in Gießübel
  • Gebäude unbewohnbar
  • Zehntausende Euro Schaden

Ein Feuer hat ein Haus in Gießübel im Kreis Hildburghausen unbewohnbar gemacht. Der Sachschaden werde nach ersten Ermittlungen auf 89.000 Euro geschätzt, teilte die Polizei am Sonntag mit.

Bilder vom tragischen Brand im Kreis Hildburghausen:

Haus in Gießübel in Flammen

Wahrscheinlich sei der Brand am Samstagabend im Umfeld eines Ofens ausgebrochen. Ein Bewohner habe sich noch rechtzeitig nach draußen retten können, bevor das Feuer das gesamte Gebäude erfasste.

Wasserversorgung bereitete Probleme

Zwei weitere Bewohner seien zum Zeitpunkt des Brandausbruchs nicht zu Hause gewesen. Mehrere Feuerwehren aus dem Kreis Hildburghausen wurden laut Augenzeugenberichten zur Einsatzstelle alarmiert. Offenbar habe sich die Wasserversorgung als schwierig erwiesen, weshalb eine Versorgungsleitung durch den ganzen Ort aufgebaut werden musste.

Brandwache bis Sonntag

Ein Großtanklöschfahrzeug hat Löschwasser im Pendelverkehr zur Einsatzstelle befördert, heißt es weiter. Weil sich immer wieder Glutnester bildeten, habe die Feuerwehr nach den Löscharbeiten noch eine Brandwache bis Sonntag organisiert.