Hunderte Muslime versammeln sich – Bürger alarmiert

Etwa 250 Personen verschiedener Nationalitäten hatten sich in Gera versammelt und damit große Sorge bei der Bevölkerung ausgelöst. (Symbolbild)
Etwa 250 Personen verschiedener Nationalitäten hatten sich in Gera versammelt und damit große Sorge bei der Bevölkerung ausgelöst. (Symbolbild)
Foto: Amel Pain
  • Große Menschenansammlung in Gera
  • Bürger setzen etliche Notrufe ab
  • Polizei trifft auf 250 Muslime

Etliche Notrufe sind am Mittwochabend bei der Polizei in Gera eingegangen. Bürger waren alarmiert, weil sie beobachteten, wie sich eine Menschenmasse in der Werner-Petzold-Straße versammelt hatte.

250 Personen verschiedener Nationalitäten in Gera versammelt

Die Polizei rückte umgehend aus. Vor Ort bestätigte sich das Bild: Etwa 250 Personen verschiedener Nationalitäten waren gegen 22 Uhr auf der Straße. Sie hatten jedoch lediglich ein Fest gefeiert – im Rahmen eines muslimischen Feiertages, vermutlich dem Ashura-Fest, heißt es von den Beamten.

Keine Auffälligkeiten während des Ashura-Festes

Das Fest war zur Zeit des Einsatzes bereits beendet, die Teilnehmer gingen nach Hause. Zu Ordnungswidrigkeiten oder Straftaten sei es nicht gekommen.