„Wir sind Außenseiter“ – Gera bewirbt sich als Kulturhauptstadt 2025

Gera bewirbt sich als europäische Kulturhauptstadt 2025. (Archivbild)
Gera bewirbt sich als europäische Kulturhauptstadt 2025. (Archivbild)
Foto: imago/Westend61
  • Gera bewirbt sich als Kulturhauptstadt 2025
  • Stadtrat beschließt mit großer Mehrheit Vorhaben
  • Stadt in Ost-Thüringen ist klarer Außenseiter

Gera bewirbt sich um den Titel Kulturhauptstadt Europas 2025. Der Stadtrat habe das am Donnerstag mit großer Mehrheit beschlossen, teilte eine Stadtsprecherin mit. Die Stadt gelte vielleicht als Außenseiter, aber es gehe darum dabei zu sein, hieß es weiter.

Gera will Fußballkultur zeigen

Das Kulturangebot solle dabei breit aufgestellt werden - und zum Beispiel Fankultur rund um Fußball einbeziehen. Auch weitere Städte haben angekündigt, sich um den Titel bewerben zu wollen. Schon vor einem Jahr stand eine gemeinsame Bewerbung Geras zusammen mit Chemnitz und Nürnberg im Raum, die aber von den beiden anderen Städten abgelehnt wurde.

EU vergibt Titel Kulturhauptstadt

Den Titel verleiht die Europäische Union jährlich an Städte und Regionen, die durch besondere Konzepte ihre kulturellen Besonderheiten erfahrbar machen. Den Gewinnern winken neben Geld aus einem Kulturförderprogramm in der Regel auch mehr Besucher. Allerdings müssen die Städte selbst meist schon für den Bewerbungsprozess viel Geld in die Hand nehmen.