Vollsperrung: Tierfutter nach Lkw-Unglück auf A4 verteilt

Auf der A4 in Richtung Dresden ist bei Rüdersdorf (Kreis Greiz) am Montagmorgen ein Lkw beladen mit Tierfutter verunglückt.
Auf der A4 in Richtung Dresden ist bei Rüdersdorf (Kreis Greiz) am Montagmorgen ein Lkw beladen mit Tierfutter verunglückt.
Foto: Arne Schein
  • Lkw kippt auf A4 bei Rüdersdorf und verteilt Tierfutter auf der Straße
  • Autobahn Richtung Dresden noch für Stunden voll gesperrt
  • Verkehr wird an der Anschlussstelle Hermsdorf-Ost umgeleitet

Nach einem Lkw-Unfall am Montagmorgen ist die A4 bei Rüdersdorf (Landkreis Greiz) in Richtung Dresden voll gesperrt. Wie aus einer Mitteilung der Polizei hervorgeht, wird es noch Stunden dauern, bis die Autobahn wieder freigegeben werden kann.

Galerie: A4 nach Lkw-Unfall bei Rüdersdorf gesperrt

Laster fährt gegen Betonmauer

Ein mit Tierfutter beladener Lkw samt Anhänger ist gegen 7.30 Uhr am Beginn einer Baustelle gegen eine Betonmauer gefahren. Der Sattelzug kippte daraufhin auf die linke Seite und rutschte gegen die Mittelleitplanke. Der Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt.

Tierfutter auf Autobahn Richtung Dresden

Der Laster blockiere derzeit (Stand: 9 Uhr) die gesamte Fahrbahn in Richtung Dresden. Bei dem Crash sind große Teile der Ladung auf der Fahrbahn verteilt worden. Die Bergungsarbeiten werden deshalb noch einige Stunden in Anspruch nehmen, heißt es.

Verkehr wird bei Hermsdorf umgeleitet

Der Verkehr wird an der Anschlussstelle Hermsdorf-Ost abgeleitet. Die Autos, die direkt hinter dem Unglücksort stehen, sollen demnächst über eine Baustellenzufahrt an der Unfallstelle vorbeigeleitetwerden. Als Grund für den Unfall gibt die Polizei Unachtsamkeit des Fahrers an.