Veröffentlicht inThüringen

Po-Provokation: So schlüpfrig ist die Kampagne eines Thüringer Landkreises

prachtregion-vfb-suhl-volleyball-werbung-hintern-po
Eindeutig zweideutig: Der Landkreis Schmalkalden-Meiningen wirbt wieder auf den Hintern der Volleyballerinnen des VfB Suhl. Foto: Landratsamt Schmalkalden-Meiningen
  • Eindeutig zweideutig: Landkreis in Thüringen provoziert wieder mit Po-Kampagne
  • Landrätin von Schmalkalden-Meiningen spricht von „prächtigen Körperregionen“
  • Hintern von Suhler Volleyballerinnen als Werbe-Fläche

Diese Werbung ist ein Hingucker – und ein Aufreger. Nachdem auf den Hintern der Volleyballerinnen des VfB Suhl seit Längerem ein zweideutiger Spruch prangte, setzt der Thüringer Landkreis Schmalkalden-Meiningen jetzt noch einen drauf: Die Po-Werbung geht in die nächste Runde.

Umfrage zur Po-Prachtregion-Kampagne:

„Beste Lage“ auf dem Hintern: Sexismus-Vorwurf

Bislang zierte die Aufschrift „www.beste-lage.com“ die Höschen der Suhler Bundesliga-Volleyballerinnen. Weil sie ausgerechnet auf den Hintern zu sehen war, wurde den Verantwortlichen allerdings Sexismus vorgeworfen. Die Kampagne wertet Landrätin Peggy Greiser heute dennoch als Erfolg: Beworben werden sollte das Industriegebiet Thüringer Tor, zahlreiche Investoren-Anfragen habe es später gegeben, sagt die Politikerin.

Volleyball-Shorts in Suhl bleiben zweideutig

Mit der „besten Lage“ auf den Volleyball-Shorts ist es jetzt zwar vorbei, doch mit der Zweideutigkeit noch lange nicht: Der Landkreis Schmalkalden-Meiningen wirbt an derselben Stelle künftig mit dem Schriftzug „Prachtregion.de“. „Und natürlich wollen wir auch wieder etwas provozieren – da wir uns auf wahrhaft prächtigen Körperregionen präsentieren“, sagt Kreischefin Greiser wörtlich und mit einem Augenzwinkern.

Volleyballerinnen des VfB Suhl tragen Slogan

Kampagne für den ganzen Landkreis Schmalkalden-Meiningen

Die Kampagne für die neue Internetseite konzentriert sich jetzt nicht mehr nur auf das Industriegebiet, sondern gleich auf die gesamte Umgebung: „Wir sind eine Region, in der Touristen gerne ihren Urlaub verbringen. Wir gehören längst zu den wirtschaftlich stärksten Regionen in Ostdeutschland und verfügen über eine starke Industriedichte“, sagt Greiser selbstbewusst. Der Landkreis sei Heimat von Weltmeistern und Olympiasiegern, biete Hoch- und Breitenkultur. Die blauen Wellen und grünen Hügelformationen um den Slogan „Prachtregion.de“ herum repräsentieren übrigens den Thüringer Wald, die Thüringer Rhön und das Werratal.

VfB Suhl läuft mit Hintern-Werbung auf

Fans und andere Interessierte können den neuen Schriftzug erstmals am 31. Oktober sehen. Zum Heimspiel gegen Berlin werden die Volleyballerinnen des VfB Suhl dann den Slogan „Prachtregion“ Schmalkalden-Meiningen zur Schau stellen.