Angriff auf junge Frau endet in Gruppen-Schlägerei

Zur Kirmes in Teichel musste die Polizei mit einem größeren Aufgebot anrücken. (Symbolfoto)
Zur Kirmes in Teichel musste die Polizei mit einem größeren Aufgebot anrücken. (Symbolfoto)
Foto: Carsten Rehder / dpa
  • Ausraster bei Kirmes in Teichel
  • 30-Jähriger geht Frau an und schlägt um sich
  • Polizei rückt mit mehreren Streifenwagen an

Nach dem Angriff auf eine 19-Jährige bei einer Kirmes-Veranstaltung sind in der Nacht zum Sonntag insgesamt zehn Menschen in die Attacke verwickelt worden. Der Sicherheitsdienst musste in Remda-Teichel (Kreis Saalfeld-Rudolstadt) schließlich die Polizei rufen, die mit mehreren Streifenwagen anrückte.

Gewalt bei Kirmes in Teichel

Ausgangspunkt der Schlägerei war ein Angriff eines 30-Jährigen auf eine junge Frau. Freunde der 19-Jährigen wollten ihr dabei zu Hilfe kommen. Als der Angreifer um sich schlug, wurde er aus dem Rathaussal in Teichel geworfen, in dem die Kirmes-Veranstaltung stattfand. Doch auch auf dem Parkplatz sei das Gerangel weitergegangen, berichtet die Polizei.

Drei Verletzte und drei beschädigte Autos

Dabei wurden drei Autos beschädigt. Neben dem 30-jährigen Mann wurden auch zwei weitere Beteiligte leicht verletzt. Eine Ursache für den Ausraster dürfte im Alkoholkonsum liegen: Der Angreifer hatte 1,88 Promille intus.