Frau in Angst verbarrikadiert sich vor eigenem Freund

Aus Angst vor ihrem Freund hat eine Frau in Saalfeld die Polizei gerufen. (Symbolfoto)
Aus Angst vor ihrem Freund hat eine Frau in Saalfeld die Polizei gerufen. (Symbolfoto)
Foto: www.polizei-beratung.de
  • Polizei muss in Beziehungsstreit in Saalfeld eingreifen
  • Frau schließt sich in Toilette ein

Eine Frau hat sich vor ihrem aggressiven Freund in der Toilette einer Kneipe in Saalfeld verbarrikadiert und die Polizei alarmiert. Zuvor war es in der Kneipe zwischen dem Paar zu einem heftigen Beziehungsstreit gekommen, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Dabei schlugen beide am Mittwochabend aufeinander ein. Die 35-Jährige flüchtete daraufhin aus Angst auf die Toilette.

Polizei muss in Beziehungsstreit in Saalfeld eingreifen

Die Beamten verwiesen den 44 Jahre alten Freund aus der Kneipe im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt. Dabei beleidigte der Mann die Polizisten. Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass das Paar betrunken war – die Frau hatte 1,1 Promille Alkohol intus, der Mann 1,9 Promille.

Hilfe bei häuslicher Gewalt

Anmerkung der Redaktion: Wenn du selbst häusliche Gewalt erlebst oder jemanden kennst, der darunter leidet, kannst du dir bei der Opferhilfe Thüringen helfen lassen. Im Internet findest du alle wichtigen Informationen und Zuständigkeiten auf der Website www.opferhilfe-thueringen.de. Frauen können sich speziell an das Hilfe-Telefon wenden. Die Beratung unter der Nummer (0800) 011 60 16 ist anonym, streng vertraulich und kostenfrei.