Nach Großbrand in Moorgrund: Das war die Brandursache

Nach dem Brand in Moorgrund steht nun die Brandursache fest (Symbolbild).
Nach dem Brand in Moorgrund steht nun die Brandursache fest (Symbolbild).
Foto: Imago/Becker&Bredel

Nach dem Brand von zwei Wohnhäusern und einer Scheune in Moorgrund im Wartburgkreis geht die Polizei mittlerweile von Fahrlässigkeit als Brandursache aus. Die Ermittlungen hätten unsachgemäßen Umgang mit Glut oder offenem Feuer ergeben, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

100 Feuerwehrleute im Einsatz

Bei dem Brand im Ortsteil Kupfersuhl waren die Wohngebäude zerstört worden, ein Ehepaar mit zwei kleinen Kindern und ein alleinstehender Mann verloren nach Angaben der Gemeinde ihr Hab und Gut. Rund 100 Feuerwehrleute hatten gegen die Flammen gekämpft. Die Gemeinde hat zu Spenden für die Brandopfer aufgerufen.

Gemeinde Moorgrund will helfen

Die fünf Betroffenen steht nun vor den Ruinen ihrer Existenz. Die Gemeinde Moorgrund will sie mit dem schweren Schlag nicht alleine lassen und hat zu Spenden aufgerufen. Annelie Kost (An der Suhl 23, 36433 Kupfersuhl) koordiniert die eingehenden Sachspenden wie Kleidung und Möbel, sie ist unter der Telefonnummer (036925) 908 68 erreichbar.

Spenden-Konto nach Brand in Kupfersuhl

Außerdem können Geldspenden auf das Konto der Gemeinde Moorgrund überwiesen werden:

  • IBAN: DE30 8409 4754 0002 2949 23
  • Volks- u. Raiffeisenbank Bad Salzungen Schmalkalden
  • Stichwort: Gebäudebrand Kupfersuhl