Apolda: Maserati-Fahrerin baut Unfall mit drei weiteren Autos auf verschneiter Straße – doch das ist noch nicht alles

Eine Maserati-Fahrerin hat Unfallflucht begangen. (Symbolbild)
Eine Maserati-Fahrerin hat Unfallflucht begangen. (Symbolbild)
Foto: Maserati

Apolda. Eine 45-Jährige aus Dortmund war am Dienstagnachmittag auf der A4 bei Apolda unterwegs, als sie auf der verschneiten Fahrbahn ins Schleudern geriet.

Die Maserati-Fahrerin hatte laut Polizei nur Sommerreifen aufgezogen, was der Grund für ihr Rutschen auf der Fahrbahn der A4 war.

Als das Fahrzeug zum Stehen kam, stand der Maserati quer auf der Straße.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Baby-Glück! Sänger Sasha ist zum ersten Mal Papa geworden und begrüßt sein Kind mit rührenden Worten

Mysteriös oder kriminell? Unfallauto mit geöffneten Airbags am Baum – Opfer verschwunden

• Top-News des Tages:

„Sylvies Dessous Models“ bei RTL: Mirjana (25) liebt einen Bundesliga-Profi – das sagt Ex-Spielerfrau Sylvie Meis dazu

Autofahrer will sich nach winselndem Hund umdrehen und baut Unfall – das Tier stirbt

-------------------------------------

Drei nachfolgende Wagen konnten nicht mehr rechtzeitig abbremsen oder ausweichen und kollidierten untereinander.

In der Zwischenzeit hatte Maserati-Fahrerin gewendet und war abgehauen.

Polizeistreife konnte die Frau noch rechtzeitig stoppen

Doch weit kam sie nicht: Eine Polizeistreife konnte sie noch rechtzeitig stoppen.

Wegen der Unfallflucht wird die 45-Jährige nun angezeigt. Der Sachschaden beläuft sich auf 19.000 Euro. Verletzt wurde niemand. (fb)