Mann startet Autorennen bei Gera - mit der Polizei

Symbolbild
Symbolbild
Foto: dpa
  • Mann startet Autorennen bei Gera
  • Doch er hat Pech
  • Er hat sich einen ungünstigen Konkurrenten ausgesucht

Ein Mann aus Altenburg wollte es offensichtlich wissen und hat sich ein Rennen mit einem Wagen der Polizei geliefert. Wie die Beamten am Donnerstag mitteilten, war der 57-Jährige auf der A4 bei Gera-Leumnitz in Richtung Dresden unterwegs.

Ungünstiger Renngegner

Plötzlich gab der Mann Gas und startete ein Rennen mit einem anderen Wagen, nicht wissend, dass es sich hier um ein ziviles Videomessfahrzeug der Autobahnpolizei handelte.

-----------------------

Mehr Themen:

Deutlich zu schneller Autofahrer überholt Polizei

Jenaer Professor zum Hochschullehrer des Jahres gekürt

Kreiswechsel von Kaltennordheim bleibt im Gesetz

-----------------------

Bei erlaubten 100 Stundenkilometern war der Mercedes mit 196 km/h auf der Straße unterwegs.

Die Folgen für den Altenburger: Mit dem Bußgeldbescheid werden außer dem empfindlichen Bußgeld zwei Punkte in Flensburg und 3 Monate Fahrverbot fällig. (mvg)