Mysteriöser Unfall auf A38 bei Leinefelde in Thüringen: Wilde Verfolgungsjagd mit SEK? Auto überschlägt sich, kaum Informationen

Das Auto liegt nach dem Unfall auf der A38 bei Leinefelde auf dem Dach, im Hintergrund sind mehrere Einsatzautos mit Blaulicht erkennbar.
Das Auto liegt nach dem Unfall auf der A38 bei Leinefelde auf dem Dach, im Hintergrund sind mehrere Einsatzautos mit Blaulicht erkennbar.
Foto: Gregor Mühlhaus

Leinefelde. Drama auf der A38 am Sonntagnachmittag. Gegen 15.40 Uhr kam es an der Auffahrt zur Autobahn bei Leinefelde in Fahrtrichtung Leipzig zu einem schweren Unfall.

Ein Mann verlor bei hoher Geschwindigkeit die Kontrolle über seinen VW Arteon. Das Auto überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Der Insasse des Wracks verletzte sich und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Informationen von Thüringen24 zufolge soll er vor dem Unfall auf der Flucht gewesen sein – vor dem SEK!

Unfall auf der A38 bei Leinefelde: War es eine SEK-Verfolgungsjagd?

Acht SEK-Beamte sollen den Mann mit mehreren Fahrzeugen verfolgt haben. Das konnte eine Sprecherin der Landeseinsatzzentrale am Abend auf nachfrage allerdings noch nicht bestätigen.

Dass es den Unfall gegeben hat, ist unbestritten. Die genauen Hintergründe sind jedoch noch unklar.

Weitere Informationen darüber, wie es dem Unfall-Fahrer geht, konnte die Sprecherin nicht geben.

Wir berichten weiter. (ak)