15-Jährige hetzt zwei Männer auf Jugendlichen – und das auch noch zu unrecht

In Sömmerda sind zwei Männer auf einen Jugendlichen losgegangen, weil eine 15-Jährige das wollte. (Symbolfoto)
In Sömmerda sind zwei Männer auf einen Jugendlichen losgegangen, weil eine 15-Jährige das wollte. (Symbolfoto)
Foto: dpa
  • 16-Jähriger in Sömmerda verprügelt
  • Mädchen stiftet Männer zu Gewalttat an

In Sömmerda hat eine 15-Jährige zwei erwachsene Männer dazu angestiftet, einen Jugendlichen zu verprügeln. Wie sich später herausstellte, offenbar ohne Grund.

Angriff in Sömmerda: 15-Jährige stiftet zu Straftat an

Nach Angaben der Polizei hatten ein 23- und ein 24-Jähriger am Montagabend an einer Bushaltestelle in Sömmerda auf einen 16-Jährigen eingeschlagen. Sie wollten ihn zur Rede stellen, wie es hieß.

Prügel-Erwachsene stellen sich

Eine 15-Jährige hatte die beiden auf den Jugendlichen gehetzt. Offenbar mit einer Geschichte, die gar nicht stimmte. Worum es bei der Auseinandersetzung genau ging, teilte die Polizei nicht mit.

Im Verlauf der Attacke bemerkten wohl aber die jungen Männer, "dass sie dem Jugendlichen Unrecht getan hatten", wie es in der Mitteilung der Ordnungshüter heißt. Danach stellten sich die beiden der Polizei.

Mehr Themen:

Polizei ermittelt gegen Männer und Mädchen

Gegen den 23- und 24-Jährigen wird wegen Körperverletzung ermittelt, das Mädchen erhält eine Anzeige wegen Anstiftung zu einer Straftat. Das Opfer des Angriffs kam glücklicherweise mit leichten Verletzungen davon.