Drei gegen einen: Mann wird in Gera "erheblich verletzt"

Drei gegen einen - das Opfer landete im Krankenhaus Gera. (Symbolbild)
Drei gegen einen - das Opfer landete im Krankenhaus Gera. (Symbolbild)
Foto: Marcel Kusch / dpa
  • Trio geht in Gera auf Mann los
  • 30-Jähriger muss ins Klinikum
  • Polizei stellt drei Tatverdächtige

Gera. Brutale Attacke auf der Heinrichstraße in Gera! Zeugen riefen am Donnerstagabend die Polizei, weil sie beobachtet hatten, wie eine Gruppe junger Männer einen Mann attackierten.

Trio geht in Gera auf Mann los

Das 30-jährige Opfer wurde durch die Schläge und Tritte "erheblich verletzt", teilt die Polizei am Freitag mit. Er wurde ins Krankenhaus gebracht. Die Angreifer konnten zunächst flüchten.

Polizei verdächtigt Jugendliche

Gleich mehrere Polizisten suchten dann den Jungs - und fanden letztlich auch drei Tatverdächtige. Die Jugendlichen im Alter von 16 und 17 Jahren waren betrunken.

Die Polizei brachte zwei von ihnen zu deren Eltern; einen 16-Jährigen nahmen die Beamten mit auf die Wache, wogegen er sich nach Polizeidarstellung erheblich wehrte. Gegen das Trio wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet. (ck)