Kühllaster als Tarnung? Lkw voller Fernseher kippt auf A4 bei Hermsdorf um

Der Laster landete am Sonntag auf der Seite.
Der Laster landete am Sonntag auf der Seite.
Foto: Arne Schein

Ein mit Fernsehgeräten beladener Kühllastwagen ist auf der Autobahn 4 umgekippt, verletzt wurde niemand.

Möglicherweise war der Fahrer während der Fahrt am Sonntag zwischen den Anschlussstellen Rüdersdorf und Hermsdorf Ost kurz eingenickt, wie ein Sprecher der Autobahnpolizei sagte. Die Ursache werde noch ermittelt.

Bei dem Unfall entstand ersten Schätzungen zufolge ein Sachschaden von rund 75.000 Euro. Wegen des Unfalls und den Bergungsarbeiten kam es zu Verkehrsbehinderungen in Richtung Frankfurt.

Wie der Sprecher weiter sagte, muss der Fahrer unter anderem mit einem Bußgeld rechnen, weil er das Fahrverbot an Sonntagen für Lastwagen missachtete. Der Transport verderblicher Ware sei von dem Verbot ausgenommen. Möglicherweise sei deswegen für den Transport der Fernseher ein Kühllastwagen zur Tarnung eingesetzt worden, sagte der Sprecher. (dpa)