Mann kracht bei Gera gegen zwei Bäume – und hat großes Glück

  • Ein Mann verliert Kontrolle über sein Auto
  • Der 23-Jährige prallt bei Gera gegen zwei Bäume
  • Dabei hat er Glück im Unglück

Ein 23-Jähriger ist am ersten Weihnachtsfeiertag bei Gera mit seinem Auto gegen zwei Bäume gefahren und dabei leicht verletzt worden - "wie durch ein Wunder", schreibt die Polizei.

Der Mann war am Dienstag auf der Kaimberger Straße zwischen Kauern und Gera-Kaimberg unterwegs, als er die Kontrolle über seinen Opel verlor. Er kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen zwei Bäume.

"Vor Ort fanden die alarmierten Kollegen einen völlig deformierten Pkw vor. Durch die Wucht des Aufpralls gegen einen Baum wurde ein Teil des Motorblocks herausgerissen", schreibt die Feuerwehr Gera bei Facebook.

Der 23-Jährige wurde aus dem Wrack befreit und kam in ein Krankenhaus, wurde laut Polizei aber nur leicht verletzt. (dpa/ck)