Anschlag auf Wohnung in Eisenach? Feuerwehr entdeckt Spreng-Spuren

Einen Brand fand die Feuerwehr in Eisenach nicht, aber dafür Spuren einer Explosion. Sollte eine Tür aufgesprengt werden? (Symbolfoto)
Einen Brand fand die Feuerwehr in Eisenach nicht, aber dafür Spuren einer Explosion. Sollte eine Tür aufgesprengt werden? (Symbolfoto)
Foto: dpa
  • Feuerwehr findet rätselhafte Spuren bei Einsatz in Eisenach
  • Polizei übernimmt An der Tongrube
  • Wer sorgte für die Explosion an der Wohnungstür?

Explosion in Eisenach? Anschlag auf eine Wohnung im Norden der Wartburgstadt? Eine Entdeckung der Feuerwehr bei einem Einsatz am Dienstag wirft viele Fragen auf – und beschäftigt jetzt die Polizei. Die Beamten suchen unter anderem nach einem Radfahrer.

Feuerwehr entdeckt Spuren einer Sprengung in Eisenach

Eigentlich war die Eisenacher Feuerwehr gegen 10 Uhr gerufen worden, weil An der Tongrube aus einem Wohnblock Rauch aufsteige. Doch statt eines Brandes fanden die Einsatzkräfte rätselhafte Spuren einer Sprengung an einer Tür.

Explosion an der Wohnungstür in Eisenach-Nord?

Die Feuerwehr forderte den Mieter daraufhin auf, die betroffene Wohnung zu verlassen und nichts zu verändern, bis die Polizei sich des Falles angenommen hat. Nun äußerten sich auch die Beamten zu dem Vorfall.

Demnach fanden die Polizisten am Tatort "Fragmente eines Sprengkörpers". Genauere Angaben zur Art des Sprengkörpers gab es zunächst nicht, der genaue Hergang liegt ebenfalls noch im Dunkeln. In der betroffenen Wohnung sollen sich zwei 37-jährige Männer aufgehalten haben, verletzt wurde bei der Explosion niemand.

Bei den Ermittlungen zu dem Fall verfolgt die Polizei eine erste Spur: Ein Mann soll kurz nach den Geschehnissen gesehen worden sein, wie er schnell mit seinem Rad von dem Haus An der Tongrube in Richtung Mühlhäuser Straße fuhr. "Möglicherweise steht die Person mit dem Tatgeschehen in Zusammenhang", teilten die Ordnungshüter am Nachmittag mit.

Polizei hofft auf Hinweise zu Explosion und Radfahrer in Eisenach

Diese Beschreibung des Radfahrers in Eisenach veröffentlichten die Polizisten:

  • scheinbares Alter zwischen 30 und 35 Jahren
  • etwa 1,70 Meter groß
  • kein Bart
  • Bekleidung: dunkle Jacke mit Kapuze auf dem Kopf, darunter ein Basecap
  • schwarz-blaues Fahrrad mit Schloss

Wer zu dem Mann oder den Vorfällen in Eisenach Hinweise geben kann, wird gebeten, sich telefonisch bei der Polizei zu melden: unter der Nummer (03691) 26 11 25. Mit der Hinweisnummer 19008829 finden die Beamten den Fall schneller in ihren Akten wieder. (maf)