Massencrash an Kreuzung in Thüringen – viele Verletzte, darunter ein Kleinkind

Auf der B247 in Ammern (Unstrut-Hainich-Kreis) hat sich ein großer Unfall ereignet. (Symbolfoto)
Auf der B247 in Ammern (Unstrut-Hainich-Kreis) hat sich ein großer Unfall ereignet. (Symbolfoto)
Foto: Imago / Rolf Kremming

Ammern. Im Unstrut-Hainich-Kreis hat sich am Montagmorgen ein schwerer Unfall ereignet. An einer Kreuzung der B247 in Ammern krachten mehrere Fahrzeuge ineinander, es gab Verletzte und immensen Sachschaden.

Laut Polizei sollen nach einem Auffahrunfall mehrere Fahrzeuge zusammengestoßen sein. Acht Menschen, darunter ein Kleinkind, wurden verletzt. Die Verletzungen sind offenbar glücklicherweise nicht schwerwiegend, dennoch kamen die Beteiligten in Krankenhäuser.

Mehrere Autos in Unfall auf B247 in Ammern verwickelt

Bei dem Unfall auf der B247 in Ammern wurden fünf Autos zum Teil erheblich in Mitleidenschaft gezogen. Die Polizei geht von einem Schaden von mehreren Zehntausend Euro aus.

Wie genau sich der Crash abspielte, ist bislang noch unklar. Mehr als zwei Stunden lang kam es auf der Bundesstraße 247 im Unstrut-Hainich-Kreis zu Behinderungen, die Unfallstelle musste vorübergehend voll gesperrt werden. (maf)