Leichenfund in Thüringen: Polizei weiß jetzt, wer dem tragischen Unglück zum Opfer fiel

Die Identität des Toten ist geklärt. (Symbolbild)
Die Identität des Toten ist geklärt. (Symbolbild)
Foto: Michael Frömmert

Dünwald. Die Identität der in einem Waldstück nahe Dünwald (Unstrut-Hainich-Kreis) gefundenen Leiche ist geklärt.

Wie bereits vermutet, handele es sich um einen fast blinden und seit Juni 2018 vermissten 68-Jährigen aus dem Ortsteil Beberstedt, sagte eine Polizeisprecherin am Donnerstag.

------------------------

Mehr aus Thüringen:

Was der AfD-Ableger AdP in Thüringen will

Bärbel ist eine echte Sau – und wickelt Gera um den Finger

Unter -10 Grad: Jetzt kommt der Dauerfrost nach Thüringen!

------------------------

Eine DNS-Analyse habe das nun zweifelsfrei belegt. Ein Jäger hatte den stark skelettierten Leichnam Anfang Januar gefunden. Zuerst hatte die "Thüringer Allgemeine" online berichtet. Eine Straftat und einen Suizid schließt die Polizei aus. Sie geht von einem Unglück aus. (dpa)