Schüsse in Wohnung? Polizei riegelt Straße ab

In Altenburg wurde eine Straße gesperrt, weil Zeugen Schüsse hörten. Die Polizei rückte mit mehreren Streifenwagen an. (Symbolfoto)
In Altenburg wurde eine Straße gesperrt, weil Zeugen Schüsse hörten. Die Polizei rückte mit mehreren Streifenwagen an. (Symbolfoto)
Foto: Michael Frömmert
  • Polizei-Einsatz in Altenburg
  • Zeugen hören Schüsse
  • Streifenwagen sperren Straße

Altenburg. Wegen einer möglichen Schießerei hat die Polizei in Altenburg eine Straße abgeriegelt. Die Beamten fuhren mit mehreren Streifenwagen zu dem Einsatz.

Schüsse in Altenburg gehört – Polizei im Einsatz

Laut einer Mitteilung vom Dienstag hatten sich Zeugen am Montagmittag bei der Polizei gemeldet. Aus einer Wohnung in der Altenburger Gabelentzstraße hatten sie Schüsse gehört. Weil die Lage vor Ort zunächst unklar war, sperrten die Einsatzkräfte die Straße ab.

Polizeibekannter 23-Jähriger mit Waffe und Böller

In dem Haus trafen die Beamten dann auf einen 23-Jährigen, der ihnen bereits wegen anderer Delikte bekannt ist. In seiner Wohnung fanden sie eine Softair-Waffe ohne Prüfzeichen. Ob aus ihr die vermeintlichen Schüsse abgefeuert wurden, war zunächst unklar. Auch mehrere illegale Silvesterböller lagen in den Räumlichkeiten und könnten für die Knall-Geräusche verantwortlich gewesen sein.

Das Feuerwerk und die Waffe wurden sichergestellt. Die Polizei leitete außerdem die Ermittlungen gegen den 23-Jährigen aus Altenburg ein. (maf)