Polizei-Großaufgebot sucht Person: A4 gesperrt – Rätsel um Auto auf Werratalbrücke

An der Werratalbrücke Hörschel (A4) sucht die Polizei nach einer Person.
An der Werratalbrücke Hörschel (A4) sucht die Polizei nach einer Person.
Foto: Google Maps, GeoBasis-DE/BKG
  • Großangelegte Suche der Polizei an der A4 bei Eisenach
  • Verlassenes Auto auf Werratalbrücke gibt Rätsel auf

Eisenach. Auf der Suche nach einer Person ist die Polizei in Thüringen am Dienstag und Mittwoch zu einem Großeinsatz ausgerückt. Dabei wurde unter anderem die A4 bei Eisenach gesperrt.

Wie die Beamten mitteilten, war am späten Montagabend auf der Werratalbrücke Hörschel der Autobahn ein verlassener Wagen gefunden worden. Von Fahrer oder Fahrerin keine Spur.

Verlassenes Auto auf Werratalbrücke der A4 bei Eisenach

Die Polizei setzte daraufhin einen Hubschrauber und einen Spürhund ein, sperrte die Fahrbahn zeitweise komplett. Taucher unterstützten die aufwendige Suche – doch bislang alles ohne Erfolg. Die Person, die das Auto auf der A4-Brücke abgestellt hat, gilt weiter als vermisst.

Polizei sucht mit Hubschrauber und hofft auf Hinweise

In der Hoffnung auf hilfreiche Hinweise wendet sich die Polizei nun an die Öffentlichkeit. Es geht insbesondere um die Frage, ob jemand etwas zu dem abgestellten Skoda auf der Werratalbrücke sagen kann. Zeugen könnten demnach am Montag gegen 23.30 Uhr gesehen haben, wie das Auto auf der A4 abgestellt wurde, oder sich Personen in der Nähe bewegten.

Hinweise nimmt die Polizei in Eisenach unter der Telefonnummer (03691) 26 11 25 oder auch in jeder anderen Dienststelle entgegen. Mit der Hinweis-Nummer 0024588/2019 finden die Beamten den Fall schneller in ihren Akten. (maf)