Was war denn da los? Herrenlose Hanfpflanzen „warten“ an der Bushaltestelle

Zwei Cannabispflanzen standen an einer Bushaltestelle. (Symbolbild)
Zwei Cannabispflanzen standen an einer Bushaltestelle. (Symbolbild)
Foto: dpa Picture-Alliance / McPHOTO / picture alliance / blickwinkel/M

Pößneck. Einsam und allein standen sie so herum: Zwei Hanfpflanzen an einer Bushaltestelle in Pößneck. Ordentlich eingetopft.

Ein Zeuge sah die herrenlosen Pflanzen am Mittwoch gegen 20.45 Uhr an der Haltestelle an der Julius-Fucik-Straße stehen. Weil ihm die Gewächse schon so verdächtig nach Cannabis aussahen, rief er die Polizei.

Polizei bestätigt: Es ist Cannabis

Die Beamten bestätigten vor Ort, dass es sich tatsächlich um zwei etwa 40 Zentimeter hohe Cannabispflanzen handelte. Die Polizisten stellen die Hanfpflanzen sicher.

Jetzt werden dringend Zeugen gesucht, die Angaben zur Herkunft der Drogen machen können.

Hanfpflanzen entsorgt oder vergessen?

Es ist derzeit noch nicht klar, ob jemand die Pflanzen bewusst an der Haltestelle entsorgt hat oder ob vielleicht ein berauschter Fahrgast sie dort vergessen hat.

Kannst du Hinweise dazu geben? Dann melde dich bitte bei der Polizeiinspektion Saale-Orla unter der Telefonnummer 03663-4310. (lin)