Massenhaft Unfälle an einem Tag: Schnee und Glätte gefährden Thüringer Autofahrer

Alleine in Suhl ist es an nur einem Tag zu 28 Unfällen gekommen. (Symbolbild)
Alleine in Suhl ist es an nur einem Tag zu 28 Unfällen gekommen. (Symbolbild)
Foto: dpa
  • Schnee und Glätte in Thüringen
  • Rund 30 Unfälle innerhalb einen Tages
  • Autobahn und Straßen gesperrt

Thüringen.  Auf verschneiten und glatten Straßen ist es in Teilen Thüringens zu zahlreichen Unfällen gekommen. Nach Polizeiinformationen bis zum Dienstagmorgen kam es alleine rund um Suhl zu insgesamt 28 Verkehrsunfällen. Im Landkreis Schmalkalden-Meiningen kam ein verunglückter Fahrer mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Mehrere Straßen mussten gesperrt werden.

Andauernder Schneefall in Suhl: 28 Unfälle

Hauptsächlich wegen des andauernden Schneefalls kam es am Montag im gesamten Suhler Bereich zu den gehäuften Unfällen, wie die Polizei schreibt - meist mit Blechschäden. Drei Personen erlitten jedoch leichte Verletzungen.

Fahrer bei Überholmanöver schwer verletzt

Ein 49 Jahre alter Autofahrer ist im Landkreis Schmalkalden-Meiningen beim Überholen mit einem Auto im Gegenverkehr kollidiert und schwer verletzt worden. Der Mann habe am späten Montagnachmittag auf einer Landstraße bei Oberhof einen Lkw überholt, teilte die Polizei am Dienstag mit. Er sei in ein Krankenhaus gebracht worden. Der Sachschaden liegt bei rund 20.000

Ein anderer Unfall auf der A4 hat am Dienstagmorgen zwischen Jena und Weimar für Stunden den Verkehr lahmgelegt. Im Saale-Orla-Kreis haben aufgrund des Schneefalls mehrere Lastwagen die Industriestraße blockiert.

(aj, dpa)