Mutter geht mit Kleinkind spazieren – plötzlich schlägt ein Mann wie wild auf sie ein

Der Angreifer hatte die Mutter mit Kinderwagen in Gera zunächst völlig unvermittelt in einen Zaun gestoßen und schließlich auf sie eingeschlagen. (Symbolbild)
Der Angreifer hatte die Mutter mit Kinderwagen in Gera zunächst völlig unvermittelt in einen Zaun gestoßen und schließlich auf sie eingeschlagen. (Symbolbild)
Foto: dpa

Gera. Eine 35 Jahre alte Frau ist am Montagnachmittag mit ihrem dreijährigen Kind in Gera spazieren gegangen, als sie plötzlich von einem Unbekannten attackiert wurde. Ein Jugendlicher soll das Szenario womöglich beobachtet haben. Die Polizei sucht nun den Täter wie auch Zeugen.

Übergriff in Gera: Mutter mit Kinderwagen fällt Schläger zum Opfer

Wie die Beamten in ihrem Zeugenaufruf schreiben, ereignete sich die Tat gegen 17.15 Uhr in Gera in der Dehmelstraße auf Höhe des dortigen Gymnasiums. Der Angreifer hatte die Mutter zunächst völlig unvermittelt in einen Zaun gestoßen und schließlich auf sie eingeschlagen. In „ausländischer Sprache“ habe er sie zudem beschimpft, heißt es in der Mitteilung.

Mutter schreit lauthalt um Hilfe

Erst nachdem die 35-Jährige lauthals um Hilfe schrie, ließ der Täter von ihr ab. Die Frau rettete sich mit ihrem Kind – das unverletzt blieb – in Richtung Straße des Bergmannes. Der Mann flüchtete in unbekannte Richtung.

Jugendlicher könnte Attacke in Gera beobachtet haben

Die 35-Jährige erstattete am Abend Anzeige bei der Polizei und gab gegenüber der Beamten an, dass sich im Tatzeitraum ein Jugendlicher mit dunkler Jacke im Bereich der naheliegenden Glascontainer aufgehalten haben soll. Womöglich kann er weitere Angaben zu dem Übergriff machen.

So beschreibt die 35-Jährige den Täter

Das Opfer beschrieb den Angreifer der Polizei gegenüber folgendermaßen:

  • männlich
  • etwa 25 bis 35 Jahre alt
  • ungefähr 1,80 Meter groß
  • sehr schlanke bis hagere Figur
  • dunkle kurze Haare
  • ungepflegtes Äußeres
  • helle Haut
  • ausländische Sprache
  • bekleidet mit heller Hacke mit Applikationen, einer dunklen Hose und einer schwarzen Strickmütze

Polizei Gera bittet um Hinweise zu dem Übergriff

Die Geraer Polizei hat die Ermittlungen zum Vorfall aufgenommen und sucht Zeugen, die im genannten Tatzeitraum Angaben zum Vorfall machen beziehungsweise Hinweise zum Täter geben können. Unter der Telefonnummer (0365) 82 90 können sie sich in der Dienststelle melden. (aj)