Mutmaßlicher Ex-Häftling bei Straftat von Kamera aufgezeichnet – er ließ noch mehr Beweise zurück

Mit sechs Bildern aus der Überwachungskamera geht die Polizei jetzt an die Öffentlichkeit. Wer erkennt den Mann in der Bankfiliale in Eisenach?
Mit sechs Bildern aus der Überwachungskamera geht die Polizei jetzt an die Öffentlichkeit. Wer erkennt den Mann in der Bankfiliale in Eisenach?
Foto: Polizei

Ein Pärchen ist in Eisenach offenbar einem mutmaßlichen Ex-Häftling begegnet und von ihm mit einem Messer bedroht worden. Die Überwachungskameras in der Bankfiliale haben den Verdächtigen aufgezeichnet. Mit den Bildern geht die Polizei nun an die Öffentlichkeit.

Dieser Mann soll in Eisenach das Pärchen bedroht haben: Bilder aus der Überwachungskamera

Der Mann auf den Aufnahmen soll in der Bankfiliale in der Julius-Lippold-Straße den damals 32-Jährigen mit der Waffe bedroht haben, weil der die Polizei rufen wollte. Ihm sei der Verdächtige nicht geheuer gewesen, heißt es im Polizeibericht. Zuvor hatte der nämlich hinter einem Tresen an einem Fahrrad herumhantiert, das vor ihm auf dem Sattel abgestellt war.

Täter lässt Fahrrad in Bankfiliale zurück

Der Täter zückte schleißlich das Messer und behauptete, er sei gerade aus dem „Knast“ gekommen. Dann sprang er über den Tresen und flüchtete aus der Bankfiliale. Das Fahrrad ließ er zurück. An diesem war die Rahmennummer entfernt. Die Polizei vermutet, dass es sich um Diebesgut handelte.

Bilder zur Fahndung freigegeben

Der Vorfall ereignete sich laut den Ermittlern bereits am 2. April vergangenen Jahres. Jetzt sind die Bilder aus der Überwachungskamera für die weitere Fahndung vom Amtsgericht Meiningen freigegeben worden.

Aufnahmen zeigen Verdächtigen in Bankfiliale

Die Aufnahmen zeigen den Tatverdächtigen. Er trug eine orangefarbene Jacke mit Kapuze, eine Jeans und blaue Turnschuhe. Mit sich führte er neben dem Fahrrad einen blauen Rucksack. Zum Tatzeitpunkt hatte er eine schlanke Statur.

Die Polizei fragt: Wer erkennt den abgebildeten Mann oder kann Hinweise zur Feststellung der Identität geben? Zeugen werden gebeten sich unter der Nummer ( 03621) 78 11 24 zu melden. (aj)