Frau steuert mit Auto auf Reh zu – dann macht sie einen folgenschweren Fehler

Einer Frau ist am Dienstagabend auf einer Landstraße im Saale-Orla-Kreis verunglückt. Das Schlimmste hätte sie aber offenbar verhindern können.(Symbolbild)
Einer Frau ist am Dienstagabend auf einer Landstraße im Saale-Orla-Kreis verunglückt. Das Schlimmste hätte sie aber offenbar verhindern können.(Symbolbild)
Foto: Imago/Blickwinkel

Einer Frau ist am Dienstagabend auf einer Landstraße im Saale-Orla-Kreis verunglückt. Das Schlimmste hätte sie aber offenbar verhindern können. In diesem Zusammenhang hat die Polizei Tipps, für das richtige Verhalten in Gefahrensituationen.

Frau reißt Lenker um und kracht mit Auto gegen Baum

Die 31-Jährige fuhr gegen 19.30 Uhr über die Landstraße von Tanna nach Unterkoskau, als ihr plötzlich ein Reh vor das Auto gesprungen ist. Um eine Kollision zu verhindern, wich die Fahrerin aus, schreibt die Polizei.

Dadurch kam das Fahrzeug jedoch nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr in den Graben und stieß gegen einen Baum. Die Fahrzeugführerin blieb zwar unverletzt. Am Fahrzeug aber entstand erheblicher Sachschaden in Höhe von geschätzten 15.000 Euro. Es musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden.

Wild auf der Straße? So verhaltet ihr euch richtig

Die Polizei Saalfeld weist an dieser Stelle nochmals daraufhin bei Wild auf der Fahrbahn keine Ausweichmanöver einzuleiten. Richtiges Verhalten in dieser Situation: Lenkrad gerade halten und abbremsen, gegebenenfalls abblenden. Denn im schlimmsten Fall bleiben die Tiere instinktiv stehen oder aber werden geblendet. (aj)