Trauriger Unfall auf A4: Was ein Mann im Gehölz findet, macht betroffen

In Thüringen ist auf der A4 ein Wildschwein überfahren worden. Acht Frischlinge stehen jetzt vor einer ungewissen Zukunft. (Symbolfoto)
In Thüringen ist auf der A4 ein Wildschwein überfahren worden. Acht Frischlinge stehen jetzt vor einer ungewissen Zukunft. (Symbolfoto)
Foto: Bernd Thissen / dpa

Gera. Beim Zusammenstoß mit einem Auto ist auf der A4 bei Gera ein Wildschwein ums Leben gekommen. Die acht offensichtlich unverletzten Frischlinge der Bache harrten in der Nähe aus, teilte die Autobahnpolizei am Montag mit.

Unfall auf A4 bei Gera – was wird aus den Frischlingen?

Die Wildschweinmutter wollte an der Abfahrt Gera-Langenberg die Fahrbahn überqueren, als sie der Wagen eines 32-Jährigen erfasste. Das Tier verendete noch an der Unfallstelle.

Der zuständige Jagdpächter habe die Frischlinge in einem angrenzenden Gehölz entdeckt. Die Zukunft der kleinen Wildschweine sei ungewiss, heißt es von der Polizei. (dpa, maf)