Frau verlässt ihr Haus – als sie von außen in ihre Küche schaut, fährt ihr der Schreck in die Glieder

Als die Frau in Witterda (Kreis Sömmerda) von außen auf ihre Küche schaute, traute sie ihren Augen nicht. (Symbolfoto)
Als die Frau in Witterda (Kreis Sömmerda) von außen auf ihre Küche schaute, traute sie ihren Augen nicht. (Symbolfoto)
Foto: dpa

Sömmerda. Im Kreis Sömmerda in Thüringen hat eine Rentnerin einen schrecklichen Tag erleben müssen. Bei dem Vorfall am Montag in Witterda musste außerdem eine andere Frau in ein Krankenhaus gebracht werden.

Wie die Polizei mitteilte, hatte eine 84-Jährige am Nachmittag nur kurz ihre Wohnung verlassen. Als sie von außen auf das Gebäude sah, fuhr ihr der Schreck in die Glieder.

Blick in die Küche sorgt für Riesenschreck in Witterda

Was war passiert?

Die Rentnerin hatte Fett auf dem Herd angebraten. Nur kurz ging sie dann aus dem Haus und vergaß die Pfanne offenbar. Von außen sah sie schließlich, dass es in der Küche lichterloh brannte, wie die Polizei berichtet.

Mehr Themen:

Feuerwehr bei Brand im Kreis Sömmerda im Einsatz

Weiter heißt es in der Mitteilung der Beamten vom Dienstag: "Eine 61-Jährige aus dem Nachbarhaus eilte in die Küche, um den Brand zu löschen." Dabei erlitt sie allerdings eine Rauchgasvergiftung und kam später in eine Klinik.

In der Zwischenzeit rückte die Feuerwehr mit mehreren Löschfahrzeugen an. Laut Polizei wurde das Haus durch den Brand stark verrußt, der Schaden soll bei mehreren Tausend Euro liegen. (maf)