Schwerer Unfall fordert sechs Verletzte in Thüringen – so kam es zu dem Crash

Bei einem schweren Unfall zwischen Bruchstedt und Blankenburg im Unstrut-Hainich-Kreis sind am Donnerstag sechs Menschen verletzt worden.
Bei einem schweren Unfall zwischen Bruchstedt und Blankenburg im Unstrut-Hainich-Kreis sind am Donnerstag sechs Menschen verletzt worden.
Foto: Silvio Dietzel

Bruchstedt. Bei einem schweren Unfall zweier Autos zwischen Bruchstedt und Blankenburg im Unstrut-Hainich-Kreis sind am Donnerstag sechs Menschen verletzt worden. Zwei der Insassen erlitten schwere Verletzungen, teilte die Polizei mit.

Schwerer Unfall bei Bruchstedt – Fotos vom Rettungseinsatz:

Ein Rettungshubschrauber, die Feuerwehr und mehrere Krankenwagen kamen zum Einsatz, die Straße wurde gesperrt.

Autofahrer wollte offenbar Lkw überholen

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei ereignete sich der Unfall bei einem missglückten Überholmanöver. Ein 18-jähriger Autofahrer scherte auf der Landstraße zwischen Bruchstedt und Blankenburg hinter einem Lkw aus.

In diesem Moment kam ihm ein anderer Wagen entgegen, beide Fahrzeuge stießen so seitlich zusammen.

-----------------------

Mehr Themen aus Thüringen:

-----------------------

Rettungshubschrauber und Krankenwagen im Einsatz

Bei der Kollision wurden die fünf Insassen des Autos auf der Gegenspur verletzt, zwei von ihnen schwer. Eine Person musste mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus nach Erfurt geflogen werden. Der Fahrer des anderen Wagens erlitt leichte Verletzungen.

Die Landstraße blieb etwa anderthalb Stunden voll gesperrt, ab etwa 8.30 Uhr wurde der Verkehr zunächst auf einer Fahrspur an der Unfallstelle vorbeigeleitet. (maf)