Leiche aus brennender Wohnung geborgen – Mutter und Kind im Haus

Ein Mann ist in der Nacht bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus gestorben. (Symbolbild)
Ein Mann ist in der Nacht bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus gestorben. (Symbolbild)
Foto: Bodo Schackow/dpa

Gera. Bei einem Wohnhausbrand in Gera ist ein Mann in der Nacht zu Montag ums Leben gekommen. Zwei weitere Personen wurden verletzt.

Mann stirbt bei Wohnhausbrand in Gera

Aus bislang unbekannter Ursache ist das Feuer in einem Mehrfamilienhauss gegen 2 Uhr im Ortsteil Debschwitz in Gera ausgebrochen. Der Mann, dessen Identität bisher noch nicht bekannt ist, konnte von den Rettungskräften nur noch tot aus der Wohnung geborgen werden.

Feuerwehr rettet Mutter und Kind

Eine 35 Jahre alte Frau und deren Kind (10) wurden über eine Drehleiter von der Feuerwehr aus der dritten Etage gerettet. Wegen des Verdachts auf eine Rauchgasvergiftung wurden sie in ein Krankenhaus gebracht.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Sturm Eberhard: Orkanartige Böen in Thüringen +++ Straßensperren durch umgestürzte Bäume +++ Stromausfall +++ witterungsbedingte Unfälle +++

Alarm in Erfurter Innenstadt – Polizei und Feuerwehr finden Hund in qualmenden Auto am Juri-Gagarin-Ring

FCC schießt sich auf dem Betzenberg in Führung - doch dann kommt's dicke

-------------------------------------

Weil die Rauchentwicklung so stark war, musste sowohl das Mehrfamilienhaus als auch das Nachbargebäude evakuiert werden. Hiervon waren acht Personen betroffen.

Die Bewohner des Nachbarhauses konnten nach dem Durchlüften wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Das Brandhaus ist unbewohnbar, wie die Polizei mitteilte.

Die Polizei ermittelt

Angaben zum Sachschaden liegen zurzeit noch nicht vor. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (js)